Richtig fasten – vier Arten für jeden Typ

Richtig fasten – vier Arten für jeden Typ

Wer es einmal gemacht hat, will es wieder tun: fasten! Es macht euphorisch – sagen die einen. Nie ist man klarer – sagen die anderen. Wer fastet, macht die Erfahrung, dass der Körper wenig braucht. Der Verzicht sorgt außerdem für eine gründliche Darmreinigung, stärkt das Immunsystem, entlastet die Organe. Wir stellen vier beliebte Fastenarten vor.


Bevor es losgeht

Egal, für welche Fastenart Sie sich entscheiden – eine gute Vorbereitung ist das A und O. Mindestens ein Entlastungstag vorab ist Pflicht, mit leichter Nahrung wie Reis, Joghurt und Gemüse. Das Fasten selbst wird anschließend meist mit einer Darmreinigung eingeläutet. Nur Mut, Abführen gehört dazu und hilft dabei, Giftstoffe auszuspülen.

Während des Fastens sind immer erlaubt: viel Wasser, ungesüßter Tee und je nach Kur Obst- und Gemüsesäfte.

Heilfasten: die klassische Variante

Sättigung: gering
Abnehmen: Gewichtsverlust ist nicht das Ziel des Fastens. Dennoch kann man ca. 2-4 Kilo verlieren.
Kosten: für vier Wochen rund 15 Euro
Zeitaufwand: gering

Den Begriff Heilfasten brachte 1935 der Arzt Dr. Otto Buchinger auf. Dabei handelt es sich nicht um ein Diätprogramm, sondern um körperliche und geistige Reinigung. Auf feste Nahrung wird komplett verzichtet, die Mahlzeiten bestehen aus Gemüsebrühe und Säften. Eine Heilfastenkur kann bis zu vier Wochen dauern, Einsteiger sind mit fünf bis zehn Tagen gut beraten. Nach dem Fasten folgt die Aufbauphase mit leichter Kost, etwa drei Tage. Wichtig: Gönnen Sie sich ausreichend Ruhe und Schlaf während des Fastens. Leichte Bewegung und Leberwickel unterstützen den wohltuenden Effekt.

Suppenfasten: ideal für Berufstätige

Sättigung: mittel
Abnehmen: Wer auf die Zugabe von viel Fett verzichtet, kann in vier Wochen rund drei Kilo verlieren.
Kosten: rund 70 Euro für Gemüse, Obst, Haferflocken
Zeitaufwand: mittel

Bei dieser Form des Fastens handelt es sich eine kohlenhydratarme basische Ernährung. Anders beim Heilfasten, bei dem der Gesundheitsaspekt im Mittelpunkt steht, eignet sich das Suppenfasten, um abzunehmen. Der Blutzuckerspiegel bleibt niedrig. Das mindert Fettpölsterchen. Wichtig: Fertigsuppen haben diese Wirkung kaum. Greifen Sie für die Suppen zu basischen Lebensmitteln wie etwa Kartoffeln, Gemüse, Rohmilch, Obst oder Trockenfrüchten. Essen Sie dreimal täglich ein bis zwei Teller Gemüse-, Haferschleim- oder Obstsuppe. Wer mag, kocht sich eine Kartoffel-Zucchini-Suppe vor. So ist das Fasten auch für Berufstätige praktikabel.

Fasten mit Gemüse: der Vitamin-Bringer

Sättigung: mittel
Abnehmen: rund ein Kilo in einer Woche
Kosten: ca. 20 Euro
Zeitaufwand: mittel

Wie auch das Suppenfasten, ist das Gemüsefasten keine hundertprozentige Fastenkur, da auch feste Nahrung aufgenommen wird. Dennoch leistet es einen wertvollen Beitrag, um gesund und fit zu bleiben. Denn durchs Gemüsefasten werden viele Ballaststoffe und natürliche Vitamine aufgenommen – doch kaum Kalorien. Auf den Tisch kommt nämlich ausschließlich Gemüse: roh oder gedünstet. Wer langsam verstoffwechselt, sollte es eher dünsten, weil dieses leichter verdaut werden kann. Diese Fastenart können Sie zwei bis drei Tage anwenden oder auch eine Woche. Gemüsefasten kann den Blutdruck und die Blutfettwerte senken, Leberwerte stabilisieren sowie bei Migräne, Verstopfung oder Gicht helfen.

Registration

Werden Sie Mitglied bei Victoria und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Fasten nach Mayr mit Milch und Semmeln

Sättigung: gering
Abhehmen: zwei bis vier Kilo
Kosten: rund 70 Euro für vier Wochen
Zeitaufwand: gering

Benannt ist diese Kur nach dem österreichischen Arzt Franz Xaver Mayr. Sie basiert auf drei Prinzipien:

  • Schonung durch die reduzierte Nahrungsaufnahmen und den Verzicht auf Genussmittel wie Alkohol
  • Säuberung in Form der Darmreinigung vor und während des Fastens
  • Schulung im Sinne des Überdenkens der eigenen Essgewohnheiten

Den Kern der Kur bildet eine zwei- bis vierwöchige Semmel-Milch-Kur: Morgens gibt’s auf nüchternen Magen einen Viertelliter warmes Wasser mit einen Teelöffel Bittersalz. Zum Frühstück darf ein altbackenes Brötchen aus Weißmehl oder Dinkel gut durchgekaut werden, dazu wird Milch gelöffelt. Auch mittags gibt es Brötchen mit Milch. Abends steht löffelweise Tee auf dem Plan.

Einige Anhänger der Mayr-Kur empfehlen, vorher sieben bis 14 Tage Teefasten einzulegen: Es gibt keine feste Nahrung, sondern nur Tee und Wasser, mittags eine Gemüsebrühe. Dies ist aber nicht zwingend notwendig.

Tipp: Leichter geht Fasten in einer Gruppe, die sich zum Reden, Wandern, Teetrinken trifft. Ziehen Sie Ihren Arzt hinzu, wenn Sie länger als eine Woche fasten möchten. Wer chronisch krank ist, sollte es nur unter ärztlicher Begleitung tun.

Hier unsere aktuellen Themen entdecken

Sie möchten nichts mehr verpassen?

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über unsere aktuellsten Themen, Produkttests und mehr!
Jetzt registrieren

Ich beginne heute mit der Suppendiät, danach langsam Gemüse mit Pute u Hähnchen

  • Jetzt Kommentar melden

Hatte vor 4 Wochen eine Darmspiegelung, also entgiftet. Ab Aschermittwoch Suppen und Gemüse für ca 4 Wochen, danach ab uns zu mal etwas mit Pute od Rind, möchte gerne 6-8 kg abnehmen

  • Jetzt Kommentar melden
Birg59

Birg59

Gemeldet

sowas kommt auf keinen fall in frage mit meinem empfindlichen darm. ausgewogene kost mit viel gemüse und obst ja, aber nicht ausschließlich. einseitiges fasten nein. das "reinigen" des darms mit einlauf oder entspr. medizin - der blanke horror. (für mich das schlimmste auch an einer darmspiegelung)

  • Jetzt Kommentar melden

wir leben die mediterrane Küche mit viel Gemüse, Obst und Reis und Pasta in allen Versionen, meraviglioso!!!!!

  • Jetzt Kommentar melden

Dapor

Gemeldet

Ich bevorzuge die Suppen- Diät.

  • Jetzt Kommentar melden
Jetzt registrieren

Reden Sie
mit!

Reden Sie mit! Jetzt registrieren & an Umfragen teilnehmen
Jetzt registrieren & an Umfragen teilnehmen
Jetzt registrieren

Heute
probiere ich
mein Glück!

Heute probiere ich mein Glück! Jetzt registrieren & Gewinnspiele entdecken
Jetzt registrieren & Gewinnspiele entdecken
Jetzt registrieren

Das probier´
ich aus!

Das probier´ ich aus! Jetzt registrieren & Produkte gratis testen
Jetzt registrieren & Produkte gratis testen